Der Blutknoten

20.08.2013
5030
anzeige

Der wohl bekanntest und von Anglern meistgenutze Knoten zum Verbinden zweier Schnüre.

Fliegenfischer verwenden ihn, um verjüngte Nylonvorfächer mit unterschiedlichen Schnurstärken zu knüpfen.

Einzige Einschränkung: die beiden Schnüre sollten annähernd gleich stark sein. Grob gesagt, sollte der Unterschied beider Schnüre - sowohl hinsichtlich des Durchmessers als auch der Tragkraft - 50 Prozent nicht überschreiten.