80.000 Forellen in Ostsee entwischt!

12.10.2016
27131

Schiff beschädigt Forellenzucht! 

Viele Angler dürfte's freuen. Wie dänische Medien berichten, ist am Montag ein Containerschiff in eine Fischzuchtanlage östlich der Insl Ærø gefahren. Rund 80.000 ausgewachsene Regenbogenforellen sind demnach in den kleinen Belt entkommen. 

Das Gewicht der Fische wird auf insgesamt 250 Tonnen geschätzt - der Verlust für den Betreiber der Anlage auf 1,2 Millionen Euro.

Der dänische Sportfischereiverband befürchte durch die Invasion negative Auswirkungen auf die wilden Meerforellenbestände und zählt anscheinend auf die Hilfe der Angler. Sie werden viel daran setzen müssen, die Regenbogenforellen zu fangen, heißt es.

Auf an die Küste!