Angeln in Norwegen: Mit Patrick Owomoyela auf Heilbutt & Co.

09.12.2015
8981
anzeige

Angeln in Norwegen – unterwegs am Nordkinn mit Patrick Owomoyela

Wir haben unser Versprechen gehalten. Wir wollten wiederkommen – und wir sind wiedergekommen: Nach Skjånes in Nordnorwegen. Es ist eine Stippvisite am Tanafjord. Gerade mal zwei Tage liegen vor uns. Unser Plan: Angeln auf Heilbutt. Diesmal ist Ex-Fußballprofi Patrick Owomoyela mit im Boot. Der Sky-Moderator hat das Angeln während eine Norwegenurlaubes in Bergen für sich entdeckt. Seitdem ist er infiziert. Damit reiht er sich ein in die Liste prominenter Angler wie Horst Hrubesch, Jens Riewa, Mirosloav Klose, Harry Wijnvoord, Rufus Beck, Fritz Wepper, Elmar Wepper, Darius Michalczewski, Sascha Hehn oder Michael Stich. Bislang konnte Patrick Owomoyela lediglich einige kleinere Heilbutte überlisten. Auf dieser Norwegentour soll es endlich mal richtig rappeln. Mit von der Partie ist außerdem Sven Klöer von Angelreisen Hamburg. Und übrigens: Das Nordkinn ist das nördlichste Ende des europäischen Festlandes. Lediglich das Nordkap liegt geographisch gesehen noch etwas nördlicher – allerdings auf der Insel Mangerøya.

Der Tanafjord – ein Topp-Revier in Nordnorwegen

Neben dem Heilbutt sind im Tanafjord natürlich auch Dorsch und Köhler (Seelachs) zuhause. Und das in beachtlichen Größen. Das ist Angeln in Norwegen der Extraklasse. Bereits bei unserem ersten Besuch auf dem Nordkinn konnten wir uns davon überzeugen. Während dieser Tour entstand der Clip: Angeln auf Heilbutt in Nordnorwegen. Wir sind gespannt, was uns diesmal erwartet. Die Bedingungen am Tanafjord sind jetzt Mitte August jedenfalls optimal. Bei Temperaturen um 12 Grad meint es der norwegische Spätsommer recht gut mit uns. Wir hoffen, dass auch Heilbutt, Dorsch & Köhler mitspielen.

Rute, Rolle, Schnur und Köder zum Angeln auf Heilbutt

Beim Angel auf Heilbutt, Dorsch und Köhler (Seelachs) müsst ihr hier oben in Nordnorwegen keine Tackle-Schlachten schlagen. Eigentlich reicht eine Rute völlig aus. Wir setzen auf 20 bis 30 lbs Meeresruten. Dazu kommt eine stabile, mittelgroße Multirolle zum Einsatz. Prima Modelle gibt es z.B. von Balzer, Accurate oder Avet. Bespult werden diese mit einer 0.22 mm bis 0.25 mm geflochtenen Schnur. Sehr praktisch sind abwechselnd gefärbte Schnüre wie die Balzer Multicolor Edition. Auch ohne Schnurzähler wisst ihr so immer, in welcher Tiefe sich euer Köder befindet. Und apropos Köder: Wir setzen überwiegend auf Gummifisch. In unseren Boxen stecken z.B. der Moby Racker Shad, Cutbaits von Savage Gear und verschiedene Royer Jigs. Mit Gewichten bis 400 Gramm kommt ihr hier in Nordnorwegen beim Angeln auf Heilbutt wunderbar zurecht.

Ferienhaus in Norwegen mit Blick auf den Tanafjord

Unser Ferienhaus liegt auf einer kleinen Anhöhe - nur 150 Meter vom Bootsanleger entfernt. Selbstverständlich mit Blick auf den Tanafjord. Genau genommen ist es eine toll eingerichtete Ferienwohnung - ausgelegt für sechs Personen. Eure Fische könnte ihr in einer großen Kühltruhe einfrieren und auch auf eine Internetverbindung müsst ihr hier am Ende der Welt in Nordnorwegen nicht verzichten. Raus zum Angel geht es aktuell mit zwei 18 Fuß Booten, motorisiert mit 60 PS.

Ran an Heilbutt, Dorsch und Köhler

Leider haben wir nur zwei Tage Zeit, um Heilbutt Dorsch und Co. zu überlisten. Ein ambitionierter Plan. Allerdings sind wir uns sicher: In diesem Revier in Nordnorwegen ist alles möglich. Am ersten Tag schnappen wir uns die Arvor. Viele interessante Stellen für das Angeln auf Heilbutt liegen hier quasi direkt vor der Haustür. Wir fahren überwiegend sandige Bereiche zwischen 10 und 40 Meter an – versuchen es ab und an aber auch an tieferen Spots. Eine schöne Platte lässt sich hier zwar noch nicht zum Biss überreden, dafür fangen wir schicke Dorsche und Köhler. Am zweiten Tag lädt uns unser Vermieter uns auf seinen Kutter ein. Bei bestem Wetter in Nordnorwegen steuern wir eine gut 80 Meter tiefe Bucht an. Runter mit den Gummifischen und Rumms! Das muss er sein. Und tatsächlich: Patrick Owomoyela drillt seinen ersten kapitalen Heilbutt. Eingestiegen ist die Platte auf den 25 Zentimeter langen Savage Gear Cutbait Herring Puffin. Alles geht gut. Wir können den Fisch sicher landen und Patrick ist überglücklich. Die Mission: Angeln auf Heilbutt war erfolgreich.

Patrick Owomoyela: Die Vita

Durchgestartet ist Patrick Owomoyela als Fußballer – allerdings hat er bis zu seinem 18. Lebensjahr auch leistungsorientiert Basketball gespielt. Nachdem Einsatz in mehreren Jugend- und Regionalliga Mannschaften hat er zur Saison 2003/2004 seinen ersten Zweitligavertrag beim Arminia Bielefeld unterschrieben. Gemeinsam mit dem DSC ging es dann direkt rein in die 1. Fußballbundesliga. Kurz darauf wechselte er zu Werder Bremen und schaffte auch den Sprung in die deutsche Nationalmannschaft – nominiert von Jürgen Klinsmann. Verletzungsbedingt musste Owo in der Liga leider länger pausieren. Nach seinem Comeback wechselte er zu Borussia Dortmund und wurde mit dem BVB zwei Mal Deutscher Meister. Am Ende der Saison 2012/2013 wurde sein Vertrag in Dortmund nicht verlängert. Seitdem ist Patrick Owomoyela unter anderem als Moderator für den Fernsehsender Sky und Experte für den Radiosender 1Live im Einsatz.