Drop Shot auf Dorsch

25.10.2010
25268
anzeige

Es geht rauf auf die Ostsee. Wir sind unterwegs vor Neustadt und versuchen Dorsche mit dem Drop-Shot-Rig zu fischen.

Da die Großdorsche zur Zeit nicht aktiv sind, versuchen wir unser Glück auf die kleineren Pfannendorsche mit Gummifischen um die 14 Zentimeter.

Bei der Drop-Shot-Montage mit Gummifisch haben wir deutliche Vorteile im Kraut. Während andere Köder schnell vollhängen, läuft das Gummi munter weiter.

Die Gewichte haben wir je nach Drift angepasst. Bei Flaute wählt eher die leichtere Variante. Wichtig ist, dass die Montage am Grund bleibt, denn dort lauern die Dorsche!

Der Abstand zwischen Gummi und Blei sollte ca. 50 Zentimeter betragen.

Achtet auf die Köderführung, wenn sich die Richtung des Bootes zur Drift ändert.

Bei der Abdrift treibt der Köder vom Boot weg. Mit ein paar Zupfern an der Rute wird der Köder für den Zielfisch lebendiger.

In der Andrift wird das Rig langsam eingekurbelt und sorgt so für eine fängige Angelei.