Angeln auf Forelle mit der Schnippmethode

14.06.2015
9593
anzeige

Angeln auf Forelle

Besonders im Frühjahr und im Sommer halten sich Forellen gerne im ufernahen Bereich auf. Dort sind sie auf der Suche nach Fliegen oder Käfern, die unfreiwillig auf der Wasseroberfläche landen. Ein willkommene Mahlzeit für die für hübschen Jäger. Die Forellen lauern im Schatten unter Büschen und Bäumen. Und genau diese Büsche und Bäume machen es uns auf der Pirsch extrem schwer. Ein gezieltes Angeln mit Spinnködern oder der Sbirolino-Montage ist hier im Dickicht kaum möglich. Genau in dieser Situation kommt die Schnippmethode zum Einsatz.

 

Forellenangeln mit der Schnippmethode

Wichtig für das Forellenangeln mit der Schnippmethode ist eine sehr weiche Rute. Um zwischen Bäumen und Sträuchern gut klarzukommen, sollte sie nicht zu lang sein. Rute&Rolle Kollege Christian Fuchert verwendet eine eher ungewöhnliche Kombo. Er setzt auf eine 2,55 Meter lange Teleskop-Fliegenrute der Schnurklasse 5/6 – bestückt mit einer 1000er Stationärrolle. An die feine geflochtene Schnur knüpft er ein 0,14er Mono-Vorfach. Eine Fliegenschnur würde die kleinen Köder wegen ihre Eigengewichtes wieder zu uns zurückziehen. Zu Christian´s Lieblingsfliegen gehören übrigens braune Köcherfliegen- (Sedges) oder Käferimitationen. Um die Forellen besser beobachten zu können, sollte zur schmalen Ausrüstung auch eine Polbrille gehören. Alle wichtigen Infos dazu findet ihr in unserem Expertenbeitrag über Polarisationsbrillen.

 

Forellen fangen ohne Werfen

Und so funktioniert die Methode: Nehmt die Fliege zwischen Daumen und Zeigefinder, spannte die Rute wie einen Flitzebogen und lasst die Fliege im passenden Moment einfach los. Wird die Forelle nicht gleich aufmerksam, haucht der Fliege mit leichten Zupfbewegungen etwas Leben ein. Ein weiterer Vorteil dieser Technik: Die Schnur liegt nicht auf der Wasseroberfläche und kann die Fische so auch nicht verschrecken.

Mehr Infos zur Schnippmethode findet ihr in eurer Rute&Rolle - Juli 2015

Als Forellenangler wird euch bestimmt auch das interessieren: Angeln auf Forelle am kleinen Bach