Erneut Riesenwels für Babs Kijewski

29.06.2015
2422

Im maritimen Bereich der Petit Rhône (Süd-Frankreich) fing Babs ihren neuen Welsrekord mit 2,49 Meter Länge.

Verführt hat sie den Riesen in einer großen Flachwasserzone. Tage zuvor kamen tausende Meeräschen mit dem hereinströmenden Salzwasser in den Fluss. So diente auch als Köder eine Meeräsche. Diese wurde ganz nah am Ufer, an einem großen überhängendem Baum weit stromauf, angebunden.

Zum Glück war eine starke Schlagschnur vorgeschaltet, denn während des ca. 25 minütigen Drills setzte sich der Fisch kurzzeitig mitten im Fluss in einem Hindernis fest.

Die Tage zuvor waren geprägt von starkem Wind und heftigen Gewittern und den drauf folgenden Mückenschwärmen. Das Angeln erwies sich als sehr schwierig.

Am letzten Tag ihres Urlaubes kam jedoch der erhoffte große Fisch für Babs und die Strapazen wurden belohnt.

Quelle: Zebco-Europe