Kapitaler Barsch aus Holland

13.01.2016
2151

Quantum-Teamangler Dirk Fastenau begann das Jahr 2016 gleich mit Paukenschlag, einem schier unglaublichen Riesenbarsch:

Als er zusammen mit Steffen Schulz und seinem Teamkollegen Fredrik Harbort und Zebco Europe Produktmanager Adrian Prus nach Holland (Nähe Rotterdam) auf Tour ging, war das Ziel klar abgesprochen: Die vier Angler wollten sich an der gezielten Großbarschfischerei probieren und die Bedingungen spielten mit. Bereits auf dem ersten Angelplatz am frühen Morgen konnte Dirk einen Fisch beim ersten Wurf haken. Kräftige Schüttler ließen auf ein Barsch hoffen und wenig später tauchte tatsächlich ein genau 50cm langes Exemplar auf.

Nach diesem Traumstart fingen die vier Angler noch einige weitere gute Fische, doch dann passierte eine Weile nichts mehr. Fastenau wechselte wieder auf den Erfolgsköder des Morgens, einen 12cm langen Quantum Battle Shad in der Farbe Salt&Pepper. Eine gute Entscheidung, wie sich zeigen sollte, denn wenig später war die Quantum Smoke Spinnrute erneut zum Halbkreis gebogen. Was dann nach kurzem Drill zum Vorschein kam, war der größte Barsch, den die vier Angler je gesehen hatten. Schnell beschlossen die Angelfreunde, den Ausnahmefang zu wiegen. Als die Waage bei 6 Pfund stehen blieb, wurde allen klar, dass es sich um einen echten Sensationsfang handelte.

Barsche über 2 Kilo gelten bereits als äußerst kapital. Die 3-Kilo-Marke haben bisher jedoch nur äußerst wenige Angler brechen können.

Quelle: Zebco-Europe