Meterzander auf Pelagic Shad

16.02.2016
2356

Ein unvergesslicher Angeltag!

Als Christian Jaeger kürzlich mit seinem Bootspartner Andy Breker zusammen in Holland Zanderfischen ging, war den beiden Raubfischanglern sicher nicht bewusst, dass dieser Tag ein unvergessliches Erlebnis werden würde. Während Andy sein Boot im starken Ostwind steuerte, fischte sein Teamkollege Christian auf einer sieben Meter tief liegenden Struktur mit großen Ködern auf Zander. Jaeger setzte auf einen 25cm langen Quantum Pelagic Shad in der Farbe Toxic River. Als Bleikopf nutzte der Raubfischangler einen der neuen Quantum PelaJig-Jighaken, der farblich mit dem Köder eine optimale Einheit bildete.

Als ein harter Biss durch die Rute fuhr, muss dem Angler bereits bewusst gewesen sein, dass hier ein ganz besonderer Fisch den Köder geschluckt hatte. Laut Jaeger war der darauf folgende Drill indes umspektakulär und relativ kurz. Der Fisch schien regelrecht überrascht gewesen zu sein, am Haken zu hängen, und ließ sich bald landen. Jetzt wurde den beiden Freunden endgültig bewusst, was geschehen war - die beiden überglücklichen Teampartner hatten soeben ihren ersten Meterzander gefangen! Vielleicht ist es ihr Fisch des Lebens – ganz sicher jedoch das schönste Erlebnis, welches man als langjähriger Zanderangler überhaupt erleben darf. Fredrik Harbort, der den Erfolgsköder für Quantum gestaltet hat, freut sich ganz besonders über diesen tollen Fang der beiden Angelfreunde.

Quelle: Zebco-Europe