Klassisches Feedern 1 - Erfolgreich am Stillwasser

19.01.2016
5517

anzeige

anzeige

Unter dem Motto „Freude am Feedern“ präsentiert Browning drei Filme rund ums Feederangeln. Ganz gleich, ob nun Teilnehmer an Gemeinschaftsfischen oder der einfache Hobbyangler, der einfach mal ein paar Fische fangen möchte – alle schätzen das Feedern als eine einfache Angeltechnik, die vergleichsweise wenig Gerät und Futter benötigt, aber dennoch ungemein aussichtsreich ist. Die Faszination dieser boomenden Angeltechnik wird von den drei Filmen von jeweils ca. einer Dreiviertelstunde Länge perfekt eingefangen und so ganz nebenbei wird dem Zuschauer jede Menge Profiwissen vermittelt.

Dafür haben sich die Filmemacher drei Protagonisten ins Boot geholt: Mit Bob Nudd demonstriert eine Ikone des Angelsports vor laufender Kamera sein Können. Der elfmalige Weltmeister aus England macht das wie gewohnt super sympathisch und im Zusammenspiel mit Jens Koschnick, dem zweiten Akteur, werden die wichtigen Informationen in deutscher Sprache kommentiert – wobei man oft eben auch die Gelegenheit hat, den Altmeister einmal im Original zu hören. Jens Koschnick gehört aktuell in Deutschland zu den erfolgreichsten Feederanglern, und gerade der rege Austausch zwischen Bob und ihm liefern Ansatzpunkte, die unterschiedlichen Taktiken und Techniken zu verstehen. Beim dritten Film rund ums Strömungsfeedern stößt mit Kai Chaluppa noch ein ausgewiesener Rhein-Profi dazu und teilt mit den Zuschauern sein Fachwissen.

Zebco Europe’s Marketing Direktor Frerk Petersen: „Wir haben für dieses Filmprojekt mit Jayson Greatorex von champions-team.de einen hervorragenden Kameramann gewinnen können, der auf Grund weitreichender eigener Erfahrungen im ambitionierten Friedfischangeln die Faszination Feederangeln eingefangen hat wie kein zweiter. Die Dreharbeiten waren dabei nicht immer einfach, gedreht wurde im August: Hitze und Niedrigwasser im Rhein bescherten erschwerte Bedingungen, aber die drei Akteure verstanden ihr Fach bestens.“

Quelle:Zebco-Europe